Ausfluge

Während Ihres Aufenthalts in Pitigliano können Sie auch Ausflüge in die Umgebung unternehmen. Wir geben Ihnen einige Tipps von Orten, deren Besichtigung Sie nicht versäumen sollten.Fortezza-Orsini-Sorano
7 km von Pitigliano entfernt liegt das Schmuckstück der etruskischen Zivilisation Sovana, das weltberühmt ist für die Funde aus den Gräbern und seine Baudenkmäler. Das Dorf ist einzig in seiner Art und es ist ihm gelungen, seinen Charakter und seine antiken etruskischen Überreste zu erhalten (z.B. das Grab Hildebrand).

In 9 km Entfernung, hoch über dem Flußbett des „Lente“, liegt Sorano, auch von einer Orsini-Burg beherrscht. Es handelt sich um eine nie bezwungene Wehrburg und heute kann man sie dank der Renovierung auch von innen besichtigen. Von Sorano aus können Sie auch zwei wichtige Höhlensiedlungen besuchen: San Rocco ist eine Nekropole vor den Toren des Dorfes, in der die Gräber vertikal in den Tuffstein gehauen sind. Und Vitozza ist eine Siedlung mit über 200 in den Felswänden gelegenen Grabräumen, die im Mittelalter als Wohnungen benutzt wurden.

Ca. 25 km entfernt liegt Saturnia, ein Quellenbad mit 37° warmem Schwefelwasser, das direkt aus dem Erdboden in kleine, übereinander liegende Becken fließt; in der Nähe gibt es auch die bekannte Thermalanlage mit Schwimmbad und Anwendungen.

In ca. 30 km Entfernung liegt der Bolsena-See, seit jeher Ziel des nationalen und internationalen Tourismus.

In 50 km können Sie die Halbinsel Monte Argentario erreichen mit den beiden Häfen Port Ercole und Porto S.Stefano und den schönen Badestellen mit klarem Meerwasser. Von hier aus kommt man auch per Schiff zu den Inseln Giglio und Giannutri.

Auch die Ursprünge von Orvieto gehen auf die Etrusker zurück: die ersten menschlichen Ansiedlungen stammen aus dem 9.Jahrhundert v.Chr. und sind Felshöhlen im Tuffstein-Massiv, auf dem die heutige Stadt errichtet ist. Das ist das Bild, das Orvieto bietet, wenn man sich nähert: Häuser auf dem Plateau eines Felsens, über denen imposant der Dom herrscht, einer der wichtigsten und best erhaltenen Baudenkmäler Italiens (ca. 50 km von Pitigliano).